LESUNG16. Oktober 2018, 19:30, Stadtbücherei Schärding
Judith Taschler

1970 in Linz geboren, ist im Mühlviertel aufgewachsen. Nach einem Auslandsaufenthalt und verschiedenen Jobs studierte sie Germanistik und Geschichte und arbeitete einige Jahre als Lehrerin. Mittlerweile ist sie freie Schriftstellerin. Ihr Debütroman „Sommer wie Winter” erschien 2011. Mit dem zweiten Roman „Die Deutschlehrerin” gewann sie 2014 den renommierten Friedrich-Glauser-Preis.

Judith Taschler wird aus ihrem neuesten Roman „David” lesen, der von drei Menschen aus drei Generationen handelt, deren Schicksale durch einen Ahornbaum verbunden sind.

EINTRITT

  • Eintritt: 10 Euro
  • Jugendliche bis 18 Jhare: frei
arrow_upward